Telekom zieht in die City Nord

By 25. Juni 2014 | Die Welt Pressestimmen Seite drucken

Die ehemalige BP-Zentrale wird abgerissen. Neubau beginnt im Herbst. Auch 18-stöckiges Holiday-Inn-Hotel geplant.

 

„City Nord. Das Rätselraten über die Zukunft der ehemaligen BP-Zentrale in der City Nord hat ein Ende. Die an einen Benzolring erinnernden sechseckigen Gebäude werden abgerissen und durch einen neunstöckigen Neubau für die Deutsche Telekom ersetzt. „Sofern alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen, können die Bauarbeiten im Herbst 2014 beginnen“, teilten Telekom und der Grundstückseigentümer, die Hamburger TAS KG, am Dienstag in der Hansestadt mit.

Das neue Bürogebäude wurde von ksp Jürgen Engel Architekten entworfen und wird in seinen neun Geschossen eine Bruttogeschossfläche von 36.000 Quadratmetern bieten. Die Deutsche Telekom werde alleiniger Mieter sein, heißt es in der Mitteilung. Im Zuge des Neubaus sollen in unmittelbarer Nähe ein Parkhaus mit rund 650 Stellplätzen und eine Einzelhandelsfläche von 1800 Quadratmetern geschaffen werden.(…). Die Fertigstellung sei für das dritte Quartal 2016 geplant. (…) Mit dem Bau des 60 Meter hohen Hotels soll ebenfalls im kommenden Herbst begonnen werden. Geplant sind fast 300 Zimmer, ein Restaurant mit Terrasse und auf 800 Quadratmetern ein Tagungszentrum.“

„Wir freuen uns, dass wir mit der Deutschen Telekom einen prominenten Mieter gefunden haben, der das dynamische Umfeld bereichern wird“, sagte TAS-Geschäftsführer Marcus Schwarz anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Gerd Maske, Regionalleiter Immobilien der Deutschen Telekom AG, erklärte: „Wir nutzen die Chance, aus mehreren nicht mehr zeitgemäßen Gebäuden in diesen modernen und dennoch wirtschaftlicheren Neubau umzuziehen.(…)“

Quelle: Die Welt – Oliver Schirg